Blog zu KunstImAlltag - KunstImAlltag

KunstImAlltag_Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Das Anti-Wohlfühl-Konzept

KunstImAlltag
Veröffentlicht von in Tipp · 7 Juli 2013
Tags: VeranstaltungEntdeckung

Bei KunstImAlltag geht es um die Schönheit und Verschönerung des Lebensumfelds. Eine ganz besondere Art der Kunst im Lebensumfeld thematisiert die Ausstellung 'HEIMsuchung' im Kunstmuseum Bonn. Untertitel: Unsichere Räume in der Kunst der Gegenwart.


Im Grunde wird das Gegenteil von dem in Szene gesetzt, das wir uns wünschen: Ein wohliges zu Hause, in dem jeder Raum mit schönen, persönlichen Dingen und ganz nach unserem Geschmack gestaltet ist.
Aus der Ausstellungsbeschreibung des Kunstmuseums im Internet: "Eine Redewendung wie „Trautes Heim – Glück allein“ gibt es bereits vor: das Geborgenheitsgefühl, das mit dem Heim, den eigenen vier Wänden wie selbstverständlich verknüpft wird. ... Das Haus ist somit nicht nur einfach Behausung und Schutz für das Ich, sondern ebenso Ausdruck seiner Persönlichkeit. ... Statt den glücklichen und geborgenen Räumen thematisiert die Ausstellung ihr Fremd- und Unheimlichwerden."

Jeder Künstler drückt das anders aus. In Videos, Installationen, Fotos und Gemälden werden u.a. nachfolgende "Anti-Heime" dargestellt:

Im Grunde wird das Gegenteil von dem in Szene gesetzt, das wir uns wünschen: Ein wohliges zu Hause, in dem jeder Raum mit schönen, persönlichen Dingen und ganz nach unserem Geschmack gestaltet ist.
Aus der Ausstellungsbeschreibung des Kunstmuseums im Internet: "Eine Redewendung wie „Trautes Heim – Glück allein“ gibt es bereits vor: das Geborgenheitsgefühl, das mit dem Heim, den eigenen vier Wänden wie selbstverständlich verknüpft wird. ... Das Haus ist somit nicht nur einfach Behausung und Schutz für das Ich, sondern ebenso Ausdruck seiner Persönlichkeit. ... Statt den glücklichen und geborgenen Räumen thematisiert die Ausstellung ihr Fremd- und Unheimlichwerden."

Jeder Künstler drückt das anders aus. In Videos, Installationen, Fotos und Gemälden werden u.a. nachfolgende "Anti-Heime" dargestellt:
  • Eis und Schnee bedecken die gesamte Inneneinrichtung.
  • Eine Wohnung brennt und die Bewohner scheinen das nicht zu bemerken.
  • Ein Zimmer ist samt Einrichtung in grau gehalten und hat zudem eine niedrige Decke.
  • Eine labyrinthisch angelegte Wohnung hat eine vollkommen verzerrte, graue Inneneinrichtung.
  • Die Wände eines Zimmers bewegen sich aufeinander zu.
  • Ein Einfamilienhaus wurde samt Einrichtung auf 1,1 m zusammengequetscht.

Beklemmend und faszinierend anders. Das gegenteilige Konzept von KunstImAlltag.

Der Eintritt kostet 7,- Euro inklusive der weiteren Sonderausstellung 'Ein expressionistischer Sommer - Bonn 1913' und der Dauerausstellung. Ich habe für alles etwa 90 Minuten gebraucht. Parkhaus: Mit einem Euro pro Stunde okay.




Kein Kommentar
created with Website X5
© 2011-2018 G. Hager
letzte Aktualisierung: 21.06.2019
Kontakt
Goli Hager
KunstImAlltag
+49 (0) 170 345 02 77
Bleiben Sie in Verbindung!
Trenner
KunstImAlltag_Logo
Zurück zum Seiteninhalt